Willkommen | Stadt Gladbeck

Aktuelles Gladbeck

Titel
Bürgermeisterin ehrt Gewinner:innen des Heimat-Preises 2023
Bild

Einleitung
Die Gewinner:innen des Heimat-Preises 2023 stehen fest: Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Ratssaal zeichnete Bürgermeisterin Bettina Weist am Montag, 27. November, die Gewinner:innen des Heimat-Preises 2023 aus.
Haupttext

„Sie sind unsere Heimat-Heldinnen und –Helden. Auf vielfältige Weise setzen Sie sich ehrenamtlich für unsere Heimatstadt ein und zeigen durch ihre Bewerbungen, dass ihr Herz eindeutig für Gladbeck schlägt. Ihr Engagement fördert den Zusammenhalt, stärkt das Gemeinschaftsgefühl und die Identifikation mit unserer Stadt. Ein herzliches Dankeschön Ihnen allen, denn Sie helfen aktiv dabei, gemeinsam Zukunft zu gestalten“, lobte Bürgermeisterin Bettina Weist die Bewerber:innen.

Aus acht Bewerbungen hat die Jury den Gewinner des Heimat-Preises 2023 bestimmt: Der erste Platz ging an den Verkehrsverein Gladbeck e.V. für die „Redaktion und Herausgabe der Zeitschrift ‚Gladbeck unsere Stadt‘“. Insgesamt 151 Ausgaben mit 7.550 Seiten hat der Verein seit 1973 gefüllt. Die Zeitschrift liefert Informationen sowie Darstellungen heimatlicher Aktivitäten, Berichte über Personen, Vereine, Schulen, Gruppen oder Orte, die für Gladbeck wichtig sind. Der Heimat-Träger konnte sich über ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro freuen. 

Zwei weitere Bewerbungen wurden mit dem zweiten Platz ausgezeichnet: Zum einen das Projekt „Eine Hausmusik in Butendorf“ der Pfarrer Brachthäuser-Stiftung. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die musikalische und literarische Kultur im Gladbecker Süden zu bereichern. Dazu wurde eine Konzertreihe im Stiftshaus konzipiert. 

Zum anderen durfte sich der Förderverein des Museums mit seinem Projekt „Modell des Herrenhauses Wittringen mit Wirtschaftsgebäuden um 1922“ über die Auszeichnung freuen. Der Förderverein beauftragte den Gladbecker Holzbildbauer Ralf Augustin nach Bildern von 1922 von einer Zeichnung des Stadtbaurates Dr. Richard Korn ein Modell des Herrenhauses Wittringen zu bauen – im Maßstab 1:160. Das Modell befindet sich jetzt im Museum, wo Besucher:innen die Veränderung der gesamten Herrenhausanlage geschichtlich über viele Jahrhunderte nachvollziehen können.

Die beiden zweitplatzierten sind je mit 1.000 Euro auszeichnet worden.

Die weiteren vier Bewerber:innen erhielten eine Anerkennungsurkunde aus den Händen der Bürgermeisterin: 

  • Interkulturelle Frauengruppe: „Interkultureller Hochbeetgarten am Jovyplatz“
  • Förderverein Rockmusik: „Förderung der Musik- und Kulturszene“
  • Lambertischule (Klasse 4a): „150 Jahre Zuwanderungsgeschichte in der Stadt Gladbeck – digitales Film- und Geschichtsprojekt“
  • KC Wittringer Ritter 1998 e.V.: „Brauchtum Karneval“

Die Auszeichnung „Heimat-Preis“ ist ein Bestandteil des nordrhein-westfälischen Förderprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ des Landesministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung.

Das Land NRW fördert Preisgelder für die Verleihung von Heimat-Preisen über Städte, Gemeinden und Kreisen, die damit vor Ort ehrenamtliches Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich der Gestaltung von Heimat würdigen und hervorheben. Der Rat der Stadt Gladbeck hat am 15. Juni die Auslobung des Heimat-Preises beschlossen. Auf Antrag erhielt die Stadt Gladbeck 5.000 Euro.

Beginndatum
28.11.2023


Veranstaltungstipp
 
 Logo des Aktionsbündnisses Für die Würde unserer Städte
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Instagram
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht