Aktuelles Gladbeck

Titel
Linda Wagner soll neue Beigeordnete in Duisburg werden
Bild

Einleitung
Gladbecks Dezernentin Linda Wagner wird die Stadt Gladbeck aller Voraussicht nach mehr als fünf Jahren im Amt verlassen und neue Beigeordnete für Umwelt und Klimaschutz, Gesundheit, Verbraucherschutz und Kultur in Duisburg werden.
Haupttext

Eine Findungskommission hat sich für die 51-Jährige ausgesprochen. Am 12. Juni soll Linda Wagner dann offiziell vom Duisburger Rat ins Amt gewählt werden. Die Juristin ist derzeit Beigeordnete für Kultur, Recht, Sicherheit und Ordnung, Feuerwehr sowie für den Zentralen Betriebshof.

Bürgermeisterin Bettina Weist spricht der scheidenden Dezernentin einen großen Dank für die in Gladbeck geleistete Arbeit aus: „Ich habe sehr gerne mit Linda Wagner zusammengearbeitet, sie als verlässliche und loyale Kollegin kennengelernt, die mit großem Einsatz für die Stadt Gladbeck gearbeitet hat. Wir sind ihr zu großem Dank verpflichtet.“

Die Bürgermeisterin bedauert den Weggang der Dezernentin, hat aber Verständnis für deren Entscheidung: „Die Beigeordnetenstelle in Duisburg, mit rund 500.000 Einwohner:innen mehr als sechsmal so groß wie Gladbeck, ist für Linda Wagner ein weiterer Schritt in ihrer Karriere und eine neue verantwortungsvolle Aufgabe.“

Linda Wagner hat seit Anfang 2018 das Amt der Beigeordneten in Gladbeck inne. Zuvor war sie bei der Entsorgung Dortmund GmbH, für den Verband Kommunaler Unternehmen in Brüssel als Referentin für Abfallpolitik und danach als Leiterin des Hauptamtes in Vaterstetten bei München tätig.

Linda Wagner: „Ich freue mich natürlich auf die neue Aufgabe und die noch größere Verantwortung. Trotzdem fällt mir der Weggang aus Gladbeck schwer. Ich habe die Zusammenarbeit mit der Bürgermeisterin, dem Verwaltungsvorstand, meinen Kolleg:innen, aber auch mit der Lokalpolitik immer als wertschätzend und vertrauensvoll empfunden. Dafür möchte ich mich im Rückblick ganz herzlich bedanken.“

Wann genau Linda Wagner ins neue Amt wechselt, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Stadtverwaltung wird nach der Wahl des Duisburger Rates umgehend das Verfahren für die Nachbesetzung der Stelle in Gladbeck einleiten.

Beginndatum
16.05.2023


Veranstaltungstipp
 
 Logo des Aktionsbündnisses Für die Würde unserer Städte
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Instagram
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht