Aktuelles Gladbeck

Titel
Kindertheater-ABO 2022/23: Großes Theater für kleine Leute
Bild

Einleitung
Wenn große und kleine Menschen gemeinsam staunen, lachen, sich wundern, freuen und zufrieden sind, dann ist Kindertheaterzeit.
Haupttext

Je vier tolle Produktionen finden in den beiden Theaterringen für Kinder jeweils sonntags um 11 Uhr in der Mathias-Jakobs-Stadthalle Gladbeck, Friedrichstr. 53, statt. Zu unterscheiden gilt das ABO für Theater-Minis, das sich an Kinder der Altersgruppe drei bis sechs Jahren ausrichtet und das ABO für Theater-Kids, das ale Grundschulkinder einschließt.

Für die Minis startet die Saison im September mit der gutgelaunten Figuren-Theater-Vorstellung "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" nach dem gleichnamigen Buch von Werner Holwarth und Wolf Erlbruch. Alles beginnt an einem wunderschönen Morgen, an dem ein Kackhäufchen direkt auf dem Kopf des kleinen Maulwurfs landet. Um herauszubekommen, von wem es stammt, befragt er nacheinander einen Vogel, eine Kuh und eine Ziege. Bleibt nun noch die Frage, ob er auch herausfindet, wer ihm auf den Kopf gemacht hat?

Bezaubernd und mit viel Humor bringt die Landesbühne Rheinland-Pfalz im November die Geschichte "Das kleine Gespenst" nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler auf die Bühne. Im Mittelpunkt des Geschehens ist das kleine Gespenst, das in jeder Nacht, immer zur Geisterstunde, aufwachen und für eine Stunde spuken muss. Aber insgeheim hat das kleine Gespenst einen großen Wunsch: Es möchte einmal die Welt bei Tageslicht sehen!

Im Januar 2023 laden "Pettersson und Findus" ein und erzählen eine wunderbare Geschichte aus den Kinderbüchern von Sven Nordqvist. Nämlich die von dem Hahn Caruso, der die arme Katerseele von Findus wirklich tief erschüttert, denn der alte Pettersson bekommt doch tatsächlich weiteren Zuwachs! Einen Hahn namens Caruso und alle Hühner haben auf einmal nur noch Augen für ihn, dabei war Findus bisher der Hahn im Korb. Caruso kräht rund um die Uhr und weckt Findus sogar aus seinem Schlaf. Schließlich reicht es dem Kater - er muss Caruso und sein Geschrei loswerden.

Das "Turbine Puppentheater" aus Dortmund sorgt pünktlich vor Ostern mit einem trickreichen Überraschungs-Ei für einen spannenden Abschluss im ABO für Theater-Minis. Da freut sich Hoppelpoppel riesig auf das Picknick mit Knabberkarotte und Löwenzahnmüsli. Doch dauernd klingelt das Telefon. Hinze, Kunze, Schulze, Meier - alle wollen frische Eier. "Falsch verbunden! Das ist Hühnersache. Was habe ich damit zu tun?", mault Hoppelpoppel. Plötzlich kommt Henne Berta angeflatter, da sie im Hühnerstall ein Riesen-Ei von unbekannter Herkunft entdeckt hat. Bevor die dicke Schale knackt, wird es richtig turbulent - und was am Ende quietschfidel herausschlüpft, wird jetzt noch nicht verraten.

Im ABO für Theater-Kids hebt sich der Vorhang erstmals im Oktober. Nach dem Kinderbuch "Der Zauberer von Oz" (Autor: Lyman Frank Baum) erzählt das Ensemble des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel die Geschichte von Dorothy, die nach einem Wirbelsturm im wunderlichen Land Oz landet. Dort begibt sie sich zusammen mit einem Blechmann, einer Vogelscheuche und einem ängstlichen Löwen auf eine Reise zu einem mächtigen Zauberer, der ihr den Weg nach Hause ebnen soll. Das zeitlose Märchen erzählt eine aufregende Geschichte über Freundschaft und gemeinsam bestandene Abenteuer.

Im Dezember des Jahres geht es mit dem Märchenklassiker von Hans Christian Andersens "Die Schneekönigin" weiter im Programm. Gerda und Kay mögen sich und sie lieben Geschichten, das gemeinsame Spielen und den Rosenstrauch, der sogar im Winter blüht. Sie sind soweit zufrieden, bis eines Tages die faszinierende Schneekönigin in ihr Leben tritt und Kay für sich einnimmt. Als er plötzlich verschwunden ist, ahnt Gerda sofort, dass er den glitzernden Verlockungen der Schneekönigin gefolgt ist. Mit großer Entschlossenheit geht Gerda auf eine Abenteuerreise, um ihren Freund zu finden.

Das COMEDIA Theater Köln zeigt im März 2023, in Koproduktion mit dem TOBOSCO-Ensemble Essen, die Inszenierung "Was Wäre Wenn?!". Was wäre, wenn das Echte im Spiel und das, waa wir uns ausdenken, Wirklichkeit wäre? Was, wenn alles passieren könnte? Alles Vorstellbare und alles Unvorstellbare! Jetzt und hier! Das Licht geht an, wenn ich den Wasserhahn aufdrehe. Das Glas geht nicht kaputt, wenn ich es auf den Boden fallen lasse. Was wäre, wenn wir die Rollen tauschen? Wäre dann etwas anders? Was wäre, wenn es noch Dinos gäbe? Und  wenn ich entscheiden könnte, wie das hier weiter geht? Was wäre dann? Wer wäre ich dann? Und dann?

Für die letzte Aufführung der ABO-Saison für Theater-Kids 22/23 wurde das Junge Theater Bonn verpflchtet. In der Bühnenadaption des Weltliteraturklassikers "Das Dschungelbuch" (von Rudyard Kipling) präsentiert das erstklassige Ensemble die eindrucksvolle Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von Wölfen großgezogen wurde. Spannend, kurzweilig und für Jung und Alt gleichermaßen begeisternd.

Entrittspreis je Veranstaltungsbesuch: 8 Euro auf allen Plätzen zzgl. Gebühren. Kosten für ein Kindertheater-ABO (4 Veranstaltungen): 22 Euro auf allen Plätzen zzgl. Gebühren.

ABO-Informationen und Buchung/Ticketverkauf: An der Kasse der Mathias-Jakbos-Stadthalle, Friedrichstr. 53, 45964 Gladbeck, Tel. 02043/99-2682, www.gladbeck.de,mjs-kasse@stadt-gladbeck.de, Kassenzeiten: Mo. bis Do. von 10 bis 13 Uhr.

 

Foto: "Hoppelpoppels Hasenfrühstück"

Beginndatum
18.05.2022


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Logo des Aktionsbündnisses Für die Würde unserer Städte
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Instagram
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht