Aktuelles Gladbeck

Titel
Stadtradeln startet in die nächste Runde
Bild

Einleitung
In diesem Jahr nimmt die Stadt Gladbeck zum ersten Mal gemeinsam mit allen weiteren Städten des Kreises Recklinghausen an der Aktion „Stadtradeln“ teil.
Haupttext

Von Sonntag, 29. August, bis Samstag, 18. September, geht es darum, möglichst viele Radkilometer für sich, das Team oder die Stadt zurückzulegen und zu sammeln. Für die Stadt Gladbeck kann beim „Stadtradeln“ jeder teilnehmen, der in der Stadt lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht. 

Bei dem Wettbewerb stehen die Vorteile und der Spaß am Fahrradfahren im Vordergrund. So sollen möglichst viele Menschen dafür begeistert werden, öfter das Fahrrad zu nutzen. „Ein regelmäßiger Umstieg vom Auto aufs Rad spielt eine wichtige Rolle, um die individuellen Emissionen von Treibhausgasen zurückzufahren und die städtische Lebensqualität zu verbessern. Dazu bildet das Radfahren auch einen wesentlichen Kern in der Freizeitgestaltung und fördert nachweislich die Gesundheit“, sagt der städtische Klimaschutzmanager Marian Osterhoff.

Für die Teilnahme beim „Stadtradeln“ werden verschiedene Preise von ortsansässigen Unternehmen mit einem Gesamtwert von über 1.000 Euro vergeben. „Alle Teilnehmer mit mindestens 50 eingetragenen Radkilometern haben die Möglichkeit, attraktive Sachpreise zu erhalten“, so Klaas Rudy von der Umweltabteilung, der das Stadtradeln betreut. 

Weitere Informationen zur Anmeldung, den Spielregeln und der Kilometereintragung zum „Stadtradeln“ in Gladbeck gibt es auf der Website www.stadtradeln.de/gladbeck. Bei Rückfragen stehen Klaas Rudy unter Tel. 02043 / 99-2388 sowie per E-Mail an klaas.rudy@stadt-gladbeck.de und Marian Osterhoff unter Tel. 02043 / 99-2303 oder per E-Mail an marian.osterhoff@stadt-gladbeck.de zur Verfügung.

Beginndatum
13.08.2021


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht