Aktuelles Gladbeck

Titel
Bürgerbeteiligung und Auftaktveranstaltung für das energetische Quartierskonzept in Brauck-West/Butendorf
Bild

Einleitung
Als wesentlichen Bestandteil der energetischen Sanierung und des Klimaschutzes beabsichtigt die Stadt Gladbeck ihr Engagement im Bereich des Energie- und Klimaschutzes systematisch weiter voranzutreiben.
Haupttext

Neben den zwei InnovationCity-Quartieren Stadtmitte und Rentfort-Nord richtet sich der Fokus nun auf das Quartier Brauck-West/ Butendorf.

Konkret geht es darum, einen Bereich der Stadtteile Brauck und Butendorf – ein „Quartier" - gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern vor Ort dauerhaft attraktiv, lebenswert und umweltfreundlich zu gestalten. Dazu werden in einem integrierten energetischen Quartierskonzept klare Leitlinien und messbare Ziele für eine nachhaltige energetische Entwicklung des Quartiers erarbeitet. Anschließend sollen die Inhalte ab 2022 aktiv umgesetzt werden.

Zunächst werden durch Datenanalysen und mit Hilfe einer Ortsbegehung, die am 22. April stattfinden wird, die aktuellen Verhältnisse vor Ort aufgenommen und analysiert. Des Weiteren sollen Menschen aus dem Quartier aktiv in die Konzepterstellung einbezogen werden. Eine Bürgerbeteiligung vor Ort ist aufgrund der Corona-Situation nicht möglich. Aus diesem Grund wird diese online in Form einer Online-Beteiligungskarte und einer Umfrage durchgeführt. Interessierte können seit heute ihre Anregungen und Ideen zu den Themen Energie, Mobilität, Wohnumfeld, Biologische Vielfalt und Freizeit in einer Mitmachkarte platzieren. Zudem steht für Gebäudeeigentümer eine Umfrage im Hinblick auf die energetische Gebäudesanierung bereit. Sowohl die Mitmachkarte als auch die Umfrage sind über die Website www.gladbeck.de/klima erreichbar. Die Umfrage kann zudem auch analog bei der Umweltabteilung angefordert werden bei Klimaschutzmanager Marian Osterhoff per E-Mail an marian.osterhoff@stadt-gladbeck.de oder telefonisch unter 02043 / 99-2303.

Darüber hinaus findet am 4. Mai von 18 bis 20 Uhr die erste Informationsveranstaltung online mit Hilfe der Software ZOOM statt. Hierzu sind nicht nur Quartiersbewohner sondern auch alle Gladbeckerinnen und Gladbecker herzlich eingeladen. Das Büro „Energielenker“ und die Stadt Gladbeck möchten dabei über das Quartierskonzept sowie daraus entstehende zukünftige mögliche Fördermittel informieren und in einen Austausch treten. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail an marian.osterhoff@stadt-gladbeck.de erforderlich.

Beginndatum
21.04.2021


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht