NRW.BANK.Innovationskredit

Stand: August 2012

Ziel und Gegenstand

Um die Innovationstätigkeit mittelständischer Unternehmen (bis 500 Mio € Jahresumsatz) der gewerblichen Wirtschaft sowie von Angehörigen der freien Berufe in Nordrhein-Westfalen zu stärken, stellt die NRW.BANK in einer Gemeinschaftsaktion mit der KfW Bankengruppe zinsverbilligter Kredite zur Finanzierung von Innovationsvorhaben zur Verfügung.

Das Programm fördert Investitionsvorhaben in Technologiefeldern (z.B. Maschinen- und Anlagenbau, Produktionstechnologien, neue Materialien, Energie, Umwelt, Medizintechnik, Biotechnologie, Micro-/Nano- und Optotechnologien, Verkehr, Logistik).


Gefördert werden Maßnahmen

  • zur Aufnahme neuer, technologisch fortschrittlicher Produkte in das Produktionsprogramm,
  • zur Einführung neuer, technologisch fortschrittlicher Produktionsverfahren,
  • und zur wesentlichen Verbesserung bestehender Produkte und Verfahren.

Der Investitionsort muss in Nordrhein-Westfalen liegen.

Mitfinanziert werden

  • Investitionen für das Anlagevermögen, sofern sie im eigenen Betrieb installiert werden und in einem unmittelbaren Zusammenhang mit dem Investitionsvorhaben stehen
  • Ausgaben für Nullserien, Vorführanlagen oder den Bau von Demonstrationsanlagen
  • Betriebsspezifische Anpassungsentwicklungen von Anlagen, Maschinen und Geräten
  • Lizenzerwerbe
  • Extern erworbene Beratungsdienstleistungen, die einmalige Informationserfordernisse bei Erschließung neuer Märkte oder Einführung neuer Produktionsmethoden sicherstellen
  • Erste Messeteilnahmen

Die alleinige Förderung von Baumaßnahmen sowie Umschuldungen und Nachfinanzierungen bereits abgeschlossener Vorhaben oder Anschlussfinanzierungen sind nicht möglich.

Antragsberechtigt sind ab dem 3. Geschäftsjahr

mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Angehörige der freien Berufe.

Voraussetzungen

Das Vorhaben muss für das geförderte Unternehmen neuartig sein. Routine- oder regelmäßige Änderungen an bestehenden Produkten und Verfahren können nicht gefördert werden. Reine Ersatzinvestitionen sind somit von einer Förderung ausgeschlossen.

Förderfähig sind nur Investitionsvorhaben in Nordrhein-Westfalen, die einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen und deren Gesamtfinanzierung gesichert ist.

Die Bereitstellung des Programms erfolgt auf Grundlage der EU-Freistellungsverordnungen für "De-minimis"-Beihilfen. Antragsteller, die in den Anwendungsbereich dieser Verordnung fallen, dürfen innerhalb des laufenden Steuerjahres
sowie in den vorangegangenen zwei Steuerjahren "De-minimis"-Beihilfen von maximal 200.000 Euro erhalten. Für den Straßentransportsektor gilt hiervon abweichend eine Gesamtsumme von maximal 100.000 Euro. Bei diesem Betrag handelt es sich um den Subventions- oder Beihilfewert (Zinsvorteil) des zinsverbilligten Darlehens, nicht um den Darlehensbetrag.

Förderumfang

Der Finanzierungsanteil umfasst bis zu 100% der förderfähigen Ausgaben.

Der Kredithöhe beträgt in der Regel mindestens 25.000 €, maximal 10 Mio. €

Der NRW.BANK.Innovationskredit wird in einer 5-jährigen Laufzeitvariante mit 1 tilgungsfreien Jahr und einer 10-jährigen Laufzeitvariante mit 1 oder 2 tilgungsfreien Jahren angeboten.

Für beide Varianten ist ein vierteljährlicher Tilgungsrhythmus vorgesehen. Eine vorzeitige ganze oder teilweise außerplanmäßige Tilgung kann unter Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung erfolgen.

Vom Kreditnehmer sind bankübliche Sicherheiten zu stellen.

Der Zinssatz wird unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Kreditnehmers (Bonität) und der Werthaltigkeit der für den Kredit gestellten Sicherheiten von der Hausbank festgelegt. Die Ermittlung der Preisklasse basiert auf dem risikogerechten Zinssystem der KfW.

Haftungsfreistellung (optional)

Bei Unternehmen, die bereits seit zwei Jahren erfolgreich am Markt tätig sind, ist optional die Beantragung einer 50%igen Haftungsfreistellung für die Hausbank möglich.

Haftungsfreistellungen werden ausschließlich für Investitionsdarlehen ab 500.000 €  mit Laufzeiten von maximal 10 Jahren angeboten.

Der maximale Endkreditnehmerzinssatz ändert sich durch die Inanspruchnahme der Haftungsfreistellung nicht.

Antragsverfahren

Das Förderdarlehen der NRW.BANK kann über ein Kreditinstitut nach Wahl des Antragstellers vor Beginn der Maßnahme beantragt werden (Hausbankverfahren).

Weitere Informationen und Unterlagen der NRW.BANK (externer Link)

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Link: Jetzt Wahlhelfer*in für die Kommunalwahl werden!

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht