Freiwilligendienste | Stadt Gladbeck

Freiwilligendienste

NEU !    Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einer Kindertageseinrichtung

Bei der Stadt Gladbeck besteht die Möglichkeit ein freiwilliges Soziales Jahr in einer Kindertagesstätte durchzuführen. In folgenden städt. Kitas in Gladbeck ist ein FSJ möglich:
in der städtischen Kindertageseinrichtungen an der Hermannstraße, Maria-Theresien-Straße, Vehrenbergstraße und an der Voßstraße.

Die Plätze sind auf der Website des Deutschen Roten Kreuz zu finden.

Das Freiwillige Soziale Jahr dauert grundsätzlich 12 Monate und Du kannst Dich zu jeder Zeit bewerben, da die Freiwilligenstellen zeitversetzt angeboten werden. Zudem erhältst Du während des FSJ ein monatliches Taschengeld von 450 €.

Voraussetzungen für den Antritt zu einem Freiwilligen Sozialen Jahr in einer Kindertagesstätte sind:

- eine hohe Sozialkompetenz
- Belastbarkeit
- Teamfähigkeit und
- der Spaß am Umgang mit Kindern.

Bewirb dich jetzt über das Bewerbungsportal des Deutschen Roten Kreuzes.

_________________________________________________________________

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Die Dauer des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) beträgt in der Regel 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden pro Woche. Du kannst unabhängig von Deinem Schulabschluss teilnehmen, sofern Du die Vollzeitschulpflicht erfüllt hast. Es gibt grundsätzlich keine Altersgrenze. Personen, die älter als 27 Jahre sind, können auch in Teilzeit (mindestens aber 20 Stunden pro Woche) tätig werden. Sie erhalten ein Taschengeld in Höhe von 330,00 €, sowie eine Pauschale für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 145,00 €. Die gesamten Beiträge für die gesetzliche Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung werden von der Stadt Gladbeck getragen. Im Laufe Deines Freiwilligendienstes hast Du zudem 25 Bildungstage.

Einsatzmöglichkeiten bei der Stadtverwaltung sind:

- die Stadtbücherei (Ansprechpartnerin: Frau Steiniger)

- das Amt für Soziales und Wohnen (Ansprechpartner: Herr Pietrzak)

- Seniorenberatung

- DropOut

- Amt für Jugend und Familie (Ansprechpartner: Herr Valtink)

- Freizeittreff Rentfort

- Freizeittreff Brauck

- Bildungs- und Begegnungszentrum Brauck

Logo der StadtbüchereiDropOut

- Erfahrungsbericht DropOut

- Erfahrungsbericht Jugendförderung


 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Das Freiwillige Soziale Jahr bei der Feuerwehr dauert in der Regel 12 Monate. Es gibt keine feste Bewerbungsfrist, da die vier Freiwilligenstellen zeitversetzt angeboten werden. Du wirst zum Rettungshelfer ausgebildet. Der Freiwilligendienst beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil. Nach erfolgreichem Abschluss einer Prüfung bist Du berechtigt, einen Krankentransportwagen (KTW) zu führen. Du wirst primär im KTW und bei Arbeiten im Hintergrund eingesetzt. In Gladbeck gibt es insgesamt drei KTWs, die mit den neuesten Standards ausgestattet sind.

Für das FSJ gibt es bestimmte Anforderungen:

- Mindestalter: 18 Jahre

- Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B

- mindestens Hauptschulabschluss

- hohe Sozialkompetenz

- Selbstständigkeit und Flexibilität

- Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein

- freundliches und gepflegtes Auftreten

- gesundheitliche Eignung

Du erhälst während des FSJ ein Taschengeld von 450,- €. Wenn Du das FSJ von 12 auf 18 Monate verlängerst, gibt es die Möglichkeit eine Ausbildung zum Sanitäter zu absolvieren. Bei weiteren Fragen wende Dich an Herrn Fragemann von der Feuerwehr. Er steht unter der Rufnummer 02043/99 2136 zur Verfügung.

KrankentransportwagenKrankentrage



Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Das Freiwillige Ökologische Jahr dauert 12 Monate. Jeder zwischen 16 und 27 Jahren kann unabhängig des Schulabschlusses teilnehmen. Es wird ein monatliches Taschengeld in Höhe von 330,00 € gezahlt und es besteht ein Anspruch auf 26 Urlaubstage. Während des FÖJs finden jeweils fünf Seminarwochen statt. Ein FÖJ beschäftigt sich hauptsächlich mit Natur- und Umweltschutz. Je nach Einsatzstelle gibt es verschiedene Schwerpunkte. Grundsätzlich wirst Du in der Grünflächenunterhaltung des Zentralen Betriebshofes (ZBG) eingesetzt.
Im Laufe Deines Freiwilligendienstes hast Du zudem 25 Bildungstage.

Es gibt verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Aufgaben:

- Die Pflege von Groß- und Kleinvögeln auf der Vogelinsel von Schloss Wittrigen

- Der Streichelzoo am Wärmehaus

- Die Anzucht und Pflege von Stauden und Bäumen in der städtischen Baumschule

  oder der Stadtgärtnerei

- Die Holzernte und Pflege von Jungbäumen und Kulturen in den städtischen Wäldern

Hast Du noch Fragen oder benötigst Du weitere Informationen? Dann besuche die Internetseite des Anstoßbüros.

Gelände GrünflachenunterhaltungGebäude Grünflachenunterhaltung

- Erfahrungsbericht

Veranstaltungstipp
 
 Logo des Aktionsbündnisses Für die Würde unserer Städte
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Instagram
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht