Familie & Bildung

Aktuelles Gladbeck

Titel
Bezirksregierung genehmigt städtischen Haushalt 2021
Bild

Einleitung
Der Mitte Februar beschlossene Haushalt der Stadt Gladbeck wurde nun durch die Bezirksregierung Münster genehmigt.
Haupttext

Das rd. 287 Mio. umfassende Zahlenwerk kann jetzt in Kraft treten. Damit können vor allem auch die geplanten Investitionen in Schulen, Sportanlagen, Kitas, Straßen- und Kanalbau in die Umsetzung gehen.

„Die Beratung und Verabschiedung eines ausgeglichenen Haushalts war in diesem Jahr ein außergewöhnlicher Kraftakt, den der neu gewählte Rat ausgesprochen konstruktiv und sachlich gemeistert hat“, lobt Bürgermeisterin Bettina Weist. Die unumgängliche Entscheidung über die Anpassung der Grundsteuer-Hebesätze sei keinem leicht gefallen. Sie sei aber ein deutlicher Ausdruck dafür, dass die Stadt Gladbeck sich ihrer finanziellen Verantwortung für die weitere Sanierung des Haushaltes sehr bewusst ist.
„Ein genehmigungsfähiger Haushalt wäre jedoch ohne die kurzfristigen finanziellen Hilfen von Bund und Land, die ich an dieser Stelle nochmals ausdrücklich begrüße, nicht erfolgreich darstellbar gewesen“, erklärt Stadtkämmerer Thorsten Bunte.

Sehr zwiegespalten steht er aber weiter der gesetzlichen Regelung gegenüber, die corona-bedingten Schäden aus dem Haushalt herauszurechnen. „Das hilft uns zwar jetzt während der Pandemie trotz wegbrechender Einnahmen finanziell handlungsfähig zu bleiben. Wir schreiben das aber den nachfolgenden Generationen in die Bücher.“ Aktuell geht die Kämmerei von rd. 20 Mio. an corona-bedingten Schäden allein in 2021 aus. Zum großen Teil stammen diese aus wegfallenden Gewerbesteuer-Einnahmen.
Mit dem Haushalt 2021 hat die Stadt nun das letzte Jahr des Stärkungspaktes Stadtfinanzen erreicht, aus dem sie seit 2012 insgesamt knapp 60 Mio. an Konsolidierungshilfen erhalten hat. Zusammen mit eigenen Konsolidierungsmaßnahmen konnte die Stadt so in den zurückliegenden Jahren stets eine Genehmigung des Haushaltssanierungsplanes erreichen.

Den dafür erforderlichen Haushaltsausgleich hat die Stadt der Bezirksregierung mit dem Haushaltsplan erneut 2021 geschafft. Nach den vielen Jahren der Sanierung des laufenden Haushalts muss es nun auch endlich an den Abbau der enormen Überschuldung gehen. Angesichts der Corona-Folgen bleiben hierzu aber momentan mehr Fragen als Antworten. „Wir werden deshalb weitere finanzielle Unterstützung brauchen und auch weiter einfordern müssen“, fügt Bettina Weist hinzu.

Beginndatum
07.06.2021


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht